Kompressionsstrümpfe unterstützen während der Schwangerschaft

Jobst Relaunch
Schwangerschaft

Damit die Schwangerschaft für Ihre Beine unkompliziert verläuft, sollten Sie Ihre Venen unterstützen, um müden und schweren Beinen und Thrombosen rechtzeitig und wirkungsvoll vorbeugen zu können. Mittel der Wahl ist das Tragen von medizinischen Kompressionsstrümpfen, die es im Fachhandel (z. B. Sanitätshäuser) gibt und vom Arzt bei medizinischer Notwendigkeit auch verordnet werden können (Entsprechend erfolgt i. d. R. die Erstattung der Kosten über die Krankenkassen). Befürchtungen, Kompressionsstrümpfe seien unattraktiv und unmodern, sind dabei unnötig: Alle Kompressionsstrümpfe von JOBST gibt es in verschiedenen Farbvariationen von Hauttönen und elegantem Schwarz bis hin zu modischen Trendfarben. Moderne Kompressionsstrümpfe sind von normalen Strümpfen und Strumpfhosen optisch nicht zu unterscheiden.

Daher empfehlen wir, während der gesamten Schwangerschaft Kompressionsstrümpfe oder Kompressionsstrumpfhosen zu tragen! Sie reduzieren unmittelbar das Druckgefühl und Schweregefühl, welches durch die Wassereinlagerungen bzw. Schwellungen entsteht. Außerdem senken sie das Thromboserisiko. Und schließlich kommt der verbesserte Blutfluss bzw. die damit verbundene Sauerstoff- und Nährstoffversorgung auch der Entwicklung des Ungeborenen zugute.

Sie werden es schon bald zu schätzen wissen, wenn sich Ihre Beine den ganzen Tag frisch und voller Energie anfühlen. Und die Vorteile – gesundheitlich und ästhetisch – sind es wert!

Vorbeugen mit Kompression
Thromboserisiken
Händlersuche
Kompressionsprodukte