Tipps gegen Reisethrombose

Jobst Relaunch
Jobst Relaunch
Reisen

Bewegung.

Suchen Sie während einer langen Autofahrt ab und zu einen Rasthof auf. Im Flugzeug oder in der Bahn gehen Sie in kürzeren Abständen im Gang auf und ab. Die Muskelbewegung regt die Durchblutung an und unterstützt den venösen Blutfluss. Mit einfachen Bewegungsübungen, die der An- und Entspannung der Beinmuskulatur dienen, halten Sie Ihren Blutkreislauf in Schwung.

Sitzposition verändern.

Statt die Beine stillzuhalten, kann auch das Kreisen der Füße, das Anspannen und Entspannen der Zehen oder das Wippen mit den Füßen die Blutzirkulation verbessern. Vermeiden Sie es, die Beine übereinander zu schlagen. Das schnürt die Venen ein: Der Rücktransport des Blutes zum Herzen wird behindert.

Ausreichend trinken.

Die trockene Luft in der Flugzeugkabine dehydriert den Körper. Achten Sie grundsätzlich bei längeren Reisen auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr – nicht erst bei Durst trinken! Dadurch gleichen Sie den Flüssigkeitsverlust aus, den der niedrige Luftdruck und die geringe Luftfeuchtigkeit in der Kabine verursachen. Verzichten Sie auf Alkohol. Durch Alkohol werden die Blutgefäße geweitet und dies begünstigt die Bildung von Blutgerinnseln.

Bequeme Kleidung und Schuhe.

Enge Jeans und hohe Stiefel, die den Blutfluss abschnüren können, sind keine gute Reisekleidung! Sie müssen ja nicht gleich einen Trainingsanzug tragen. Gerade auf längeren Flugreisen wird empfohlen, Kompressionsstrümpfe wie die JOBST Travel Socks zu tragen – sicher ist sicher und Sie kommen mit einem frischen Beingefühl an Ihrem Urlaubsort an!

Vorbeugen mit Kompression
Kompressionsprodukte
Thromboserisiken
Händlersuche