Das Lymphsystem und seine Funktion

Jobst Relaunch

Von Arterien und Venen haben die meisten schon einmal etwas gehört. Weniger bekannt ist das Lymphsystem, welches eines der wichtigsten Systeme zum Flüssigkeitstransport in unserem Körper ist. Dieses besteht aus einer Vielzahl von Lymphknoten, Lymphgefäßen und Kapillaren. Es arbeitet eng mit dem Blutkreislauf zusammen: Lymphgefäße sammeln überschüssige Flüssigkeit, Proteine, Bakterien und Zellabfallprodukte aus dem Gewebe und leiten diese zurück in die Venen. Dabei wird die Flüssigkeit, welche Lymphe genannt wird, durch die Lymphknoten geleitet und gefiltert: Schädliche Organismen werden aufgefangen und von spezialisierten weißen Blutkörperchen (Leukozyten) in den Lymphknoten zerstört.

Die drei Hauptaufgaben des Lymphsystems:

Infektionen bekämpfen

Schädliche Bakterien und Viren werden mit Hilfe von sogenannten Dentritischen Zellen durch das Lymphgefäßsystem aufgenommen und zu den Lymphknoten transportiert. Die Dentritischen Zellen stimulieren Lymphozyten (weiße Blutkörperchen), welche auf die Zerstörung schädlicher Stoffe spezialisiert sind. Die wässrige, farblose Lymphe wird somit von den Lymphozyten immunologisch gereinigt.

Überschüssige Flüssigkeit abtransportieren

Wenn das Blut durch das Gewebe zirkuliert, hinterlässt es Nährstoffe, die für den Aufbau der Gewebezellen benötigt werden. Nach der Nutzung der Nährstoffe durch den Körper bleiben Stoffwechselprodukte wie z. B. Wasser, Proteine, Fette, Enzyme und andere Stoffe zurück. Überschüssige Flüssigkeit wird durch Kapillaren in das Lymphsystem abgeleitet, zu den Lymphknoten transportiert, gefiltert und anschließend wieder in das Blut zurückgeführt.

Fettabsorption

Das Lymphsystem absorbiert auch Lipide (Fette) aus dem Verdauungstrakt und leitet diese ins Blut weiter.

Lymphödeme
Lymphödeme
Lymphödeme
Kompressionsprodukte
Händlersuche