Die Kompressionsklassen und wie sie angewandt werden

Jobst Relaunch

Mit schwachen Venen stehen Sie nicht alleine da! Rund 20 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leiden an symptomatischen Venenerkrankungen, die ärztlich behandelt werden müssen; nicht zuletzt, um chronischen Venenleiden und möglichen Folgekomplikationen vorzubeugen.* Hinzu kommt, dass durch die zunehmende Lebenserwartung die Venenerkrankungen in der Bevölkerung noch weiter zunehmen werden. Bei einigen Erkrankungen wird sogar tägliche Kompression benötigt. Hierzu gehören zum Beispiel die chronische venöse Insuffizienz oder das Lymphödem, welches als Folge einer Krebstherapie entstehen kann.

JOBST bietet eine Vielzahl an Kompressionsversorgungen zur Behandlung von Krampfaderleiden bis hin zur Vorbeugung und Therapie vom „offenen Bein“, fachsprachlich venöses Ulkus oder Ulzeration genannt. Und auch im lymphologischen Bereich bietet JOBST moderne Versorgungen für den Alltag.

Leichte Kompression in Kompressionsklasse 1 (18–21 Millimeter Quecksilbersäule = mmHg) eignet sich besonders in der Prävention, um müden und schweren Beinen vorzubeugen und dadurch die Vitalität der Beine zu unterstützen.

Sind die Beschwerden stärker oder Krampfadern bereits sichtbar, eignen sich Kompressionsversorgungen in Kompressionsklasse 2 (23-32 mmHG).

Kompressionsversorgungen in Kompressionsklasse 3 (34-46 mmHG) sollten Patienten mit ausgeprägten Ödemen, Hautveränderungen oder abgeheiltem Ulcus cruris venosum tragen, um die geschwächten Venen zu unterstützen.

Haben Sie ein akutes venöses Ulkus, unterstützen Kompressionsversorgungen der Kompressionsklasse 4 (>40 mmHG) die Wundheilung.

Auch bei Lymphödemen muss die Kompressionsklasse dem Beschwerdebild angepasst sein, wobei es bei der Auswahl keine starren Regeln gibt. Beim milden Lymphödem (Stadium I) reicht meist eine Kompressionsklasse II, während beim schweren Lymphödem (Stadium III) häufig der höhere Druck der Kompressionsklasse IV erforderlich ist.

*„Venenerkrankungen und ihre Therapie“, eurocom 2012

Kompressionsklassen und Indikationen

Welche Kompressionsklasse für welchen Kompressionsstrumpf bei welcher Indikation?
Kompressionswissen
Kompressionswissen
Kompressionswissen
Venenkunde
Kompressionsprodukte