Die JOBST Geschichte

1950     Conrad Jobst gründet Jobst in Toledo, Ohio.
1957    Nach dem Tod von Conrad übernimmt seine Frau Caroline das Unternehmen Jobst.
1953    VARITEX Deutschland – der Vorgänger von Jobst in Europa -  wird in Emmerich am Niederrhein in        Deutschland gegründet und beginnt die Zusammenarbeit in der Phlebologie und Lymphologie. Zu dieser Zeit werden die ersten Kompressionsstrümpfe mit handbetriebenen Maschinen hergestellt. Das Unternehmen arbeitet von Beginn eng mit führenden lymphologischen und phlebologischen Fachkliniken zusammen und entwickelt nach dem therapeutischen Bedürfnissen und den Anforderungen der einzelnen Patienten, Flachgestricktestümpfe.
1983     Beiersdorf AG, Hamburg, erwirbt Varitex.
1990     Beiersdorf AG, Hamburg, erwirbt JOBST USA.
1992     Varitex wird umbenannt in JOBST Germany
2001    JOBST Deutschland und USA werden JOBST Tochtergesellschaft von BSN medical, einem Joint Venture der medizinischen Abteilung von Beiersdorf, Hamburg, und Smith & Nephew, London plc. Der Firmenname wird in BSN-JOBST geändert.
2004     JOBST Germany wird umbenannt in BSN-JOBST GmbH.
2006     BSN medical wird 2006 von Montagu Private Equity, einer führenden Private Equity Investoren im europäischen Mittelstand, erworben.
2012     Das Unternehmen wird in EQT VI übernommen.
2017     Das Unternehmen SCA erwirbt BSN-JOBST.

BSN-JOBST bezieht Experten und Patienten in Entwicklungsprozesse ein

Der Maßstab für Forschung und Entwicklung bei BSN-JOBST sind die Bedürfnisse der Patienten. Wir wissen, dass Betroffene  sich nicht nur wirksame, sondern auch attraktive und tragefreundliche Kompressionsstrümpfe wünschen. Um dieses Ziel zu erreichen, beziehen wir Ärzte, Fachhändler und Patienten von Anfang an in den Entwicklungsprozess ein! Die direkte Beteiligung an der Entwicklung sichert nicht nur die hohe Produktqualität, sie leistet gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag zu Ihrem Tragekomfort und somit der Zufriedenheit unserer Kunden.

Neuigkeiten
Warum JOBST
Kompressionsprodukte